Inhalt des schulischen Teils

  • Mathematik, logisches und räumliches Denkvermögen, Physik und Biologie
  • Deutsch bis B2 nach Telc und Fide, Französisch/Englisch als 2. Fremdsprache
  • IT-Kenntnisse
  • NMG (Natur, Mensch, Gesellschaft), bildnerisches Gestalten, Allgemeinbildung: gesellschaftliche Themen, Geographie, Schweizer Kultur und Politik
  • Sport (Oberstufe Wasseramt Ost), Gestalten und Werken, Kochschule (Oberstufe Wasseramt Ost), Gesundheitskurse, Projekte und Recherchen

 

Im ersten Halbjahr werden alle Teilnehmenden auf ein möglichst ähnliches Niveau
in den allgemeinen Fächern gebracht. Im zweiten Halbjahr wird ein Teil des Unterrichts auf die Lehrstellen ausgerichtet, um einen leichten Einstieg in die Berufsschule zu gewährleisten.

Berufsvorbereitung und Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz

  • Vorbereitung auf die gängigen Basic- und Multichecks
  • Besuche von Ausbildungsmessen, Firmen, Berufsschulen, Berufsinformationszentren
  • Zusammenstellen eines Bewerbungsdossiers, das den aktuellen Richtlinien entspricht
  • Bewerbungstraining (das Erlernen der richtigen Bewerbungsstrategie)
  • Trainieren von Kontakten mit potentiellen Arbeitgebern (Telefon- und Vorstellungsgespräche, Präsentationstechniken, usw.)
  • Unterstützung bei der Suche nach Praktika und Schnuppereinsatzmöglichkeiten
  • Qualifizierung in verschiedenen Berufsbereichen mittels Training inhouse oder in externen Einsätzen
  • Sexuelle Gesundheit – sexuelle Rechte durch das SRK Kanton Solothurn

 

Der schulische Teil ist verbunden mit Quartalsprüfungen und mit einem halbjährlichen Reflektionsbericht der Teilnehmenden.

JuP⁺ – Die Ausbildung als Ziel

Unsere Programmplätze «JuP⁺ Service», «JuP⁺ Reinigung» und «JuP⁺ Küche» sind für erwerbslose, nicht stempelberechtigte Jugendliche und junge erwachsene Sozialhilfebezüger im Alter zwischen 16 und 35 Jahren mit guten Deutschkenntnissen sowie klarem Wunsch eine Lehre im Service, in der Küche oder in der Reinigung machen zu wollen.

 

Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden im Verlauf eines Jahres in ihren fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenzen intern in unserem Haus wie auch in Praktikas dahingehend gefördert, dass sie eine Lehrstelle finden und diese gut vorbereitet antreten können. Unsere Ausbildner/-innen in den drei genannten Bereichen bereiten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen so optimal auf die Gewerbeschule vor.

Kontakt

Möchten Sie mehr über unser Jugendprogramm erfahren oder haben Sie Fragen? Unser Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Franziska Schönauer

Tel. +41 (0)32 686 88 56

franziska.schoenauer@regiomech.ch

 

 

 

 

 

 

Farid El Benna

Tel. +41 (0)32 686 88 22

farid.elbenna@regiomech.ch